Die NRW-Bibliotheken

Bibliotheken sind die am stärksten genutzten Kultur- und Bildungseinrichtungen im Land. Die Bibliothekslandschaft mit ihren Öffentlichen, Wissenschaftlichen, Kirchlichen und Spezialbibliotheken beweist Vielfalt. [mehr]

SchreibLand NRW

Mit dem Projekt „SchreibLand NRW“ unterstützen vbnw und Literaturbüro NRW Kinder und Jugendliche dabei, das Handwerk des Schreibens zu erlernen; 2017 mit 24 Werkstätten! [mehr]

Nacht der Bibliotheken

Im März 2017 feierten gut 200 NRW-Bibliotheken mit mehr als 50.000 Gästen  rauschende Feste mit Musik, Tanz, Spiel und Poetry-Slam. Das Motto diesmal: „The place to be!“ Schließlich schätzen die Bürger ihre Bibliothek als Lieblingsort zum Treffen, Träumen, Lernen. Nächster Termin: 15. März 2019. [mehr]

Bibliotheken bewegen!

Öffentlichen Bibliotheken sind Lieblingsorte: Hier kann man sich wohlfühlen, Spaß haben, spielen, Freunde treffen und Medien aller Art nutzen. [Film zum Download]

Unsere Facebook-Seite

Der Verband der Bibliotheken des Landes Nordrhein-Westfalen e. V. ist ab sofort auch auf Facebook vertreten. Besuchen Sie unsere Seite und bleiben Sie auf dem Laufenden.

NRW-Bibliotheken 2015

271 Öffentliche Bibliotheken in der Trägerschaft von Kommunen, die allermeisten unter hauptamtlicher, fachbibliothekarischer Leitung.
NRW liegt damit im Bundesvergleich hinter Baden-Würtemberg und Bayern an dritter Stelle.

1.288 Öffentliche Bibliotheken in kirchlicher Trägerschaft, davon 1.090 Katholische. Sie werden häufig neben- oder ehrenamtlich geleitet.

14 Universitätsbibliotheken sowie
23 Hochschul- bzw. Fachhochschulbibliotheken
Auch hier liegt NRW im Bundesvergleich auf Platz 3 hinter Bayern (insgesamt 45) und Baden-Würtemberg (46).

Mehr Fans als die Fussball-Bundesliga

Foto: Stadtbibliothek Emsdetten

Tatsächlich! Mit ihren rund 21 Millionen Besuchern im Jahr haben die Öffentlichen Bibliotheken in NRW mehr Gäste als die 1. und 2. Bundesliga in ganz Deutschland zusammen (18 Millionen pro Saison). Auch im Vergleich mit anderen Kultureinrichtungen schneiden Öffentliche Bibliotheken hervorragend ab: Keine andere Kultureinrichtung in NRW hat mehr Besucher! Mehr als 70 Prozent der Bibliotheks-Fans sind  jünger als 30 Jahre.

Zu einem ähnlichen Ergebnis kommt der 1. NRW-Landeskulturbericht, der im März 2017 veröffentlich wurde. Gefragt, welche Kultureinrichtung sie mehrmals im Jahr besuchen, antworteten 45 % der Befragten "Kino". Auf Platz 2 liegen mit 24 % die Bibliotheken, gefolgt von Schauspiel/Theater 16 % und Rock-, Pop-, Jazzkonzerten 15 %.

Nutzung von E-Medien wächst rasant

Öffentliche Bibliotheken der Kommunen sind mittlerweile rund um die Uhr für ihre Kunden da. Während die Besucherzahlen in den Häusern selbst zurückgehen (2005 waren es noch 24,5 Millionen), schnellen die Zahlen der digitalen Nutzung in die Höhe: 

 

2010

2015

Nutzer

5.000

37.500

Ausleihe

213.000

3.461.000

Bestand

176.000

898.000

Bibliotheken in ganz Deutschland

       
  Öffentliche Bibliotheken Wissenschaftliche Bibliotheken  
Zahl ingesamt 9.117 254  
Physische Besuche 119.003.936 99.742.810  
Physischer Bestand 118.534.611 255.967.307  
Bestand E-Medien* 1.961.049 32.237.262  
Nutzung E-Medien* 17.350.093 77.911.258  
Arbeitsplätze 69.029 125.747  
       
Quelle DBS für 2015      
* laut divibib GmbH      
Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen
vbnw
dbv Deutscher Bibliotheksverband