SchreibLand NRW

2019 können 45 NRW-Bibliotheken vom Land geförderte Schreibwerkstätten anbieten. Mit dem Projekt „SchreibLand NRW“ unterstützen das Literaturbüro NRW und der vbnw Kinder und Jugendliche dabei, das Handwerk des Schreibens zu erlernen. [mehr]

Nacht der Bibliotheken

Am 15. März 2019 findet unter dem Motto: "mach es!" die "Nacht der Bibliotheken" statt. Alle zwei Jahre organisiert der vbnw diese größte Lobbyveranstaltung der NRW-Bibliotheken, bei der 200 Bibliotheken für mehr als 50.000 Gäste vielfältiges Programm mit Musik, Tanz, Spiel und Poetry-Slam anbieten. [mehr]

Die NRW-Bibliotheken

Bibliotheken sind die am stärksten genutzten Kultur- und Bildungseinrichtungen im Land. Die Bibliothekslandschaft mit ihren Öffentlichen, Wissenschaftlichen, Kirchlichen und Spezialbibliotheken beweist Vielfalt. [mehr]

Bibliotheken bewegen!

Öffentlichen Bibliotheken sind Lieblingsorte: Hier kann man sich wohlfühlen, Spaß haben, spielen, Freunde treffen und Medien aller Art nutzen. [Film zum Download]

Unsere Facebook-Seite

Der Verband der Bibliotheken des Landes Nordrhein-Westfalen e. V. ist ab sofort auch auf Facebook vertreten. Besuchen Sie unsere Seite und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Hinweise für Autoren

ProLibris veröffentlicht in der Regel nur Originalbeiträge. Bis zum Erscheinungstermin sollten die Beiträge nicht anderweitig veröffentlicht werden.

Formalia

  • Texte werden in neuer deutscher Rechtschreibung abgefasst (Duden 25. Aufl. 2009).

  • Längere Beiträge sind mit Zwischenüberschriften zu versehen.

  • Abkürzungen im Text sind zu vermeiden bzw. bei der ersten Nennung aufzulösen. Zitationsstellen sind im laufenden Text zu belegen.

  • Inhaltliche Beiträge sollen 20.000 Zeichen incl. Leerzeichen in einer unformatierten Word-Datei nicht überschreiten (ohne Abbildungen). Für Buchvorstellungen gelten maximal 5.000 Zeichen. Jedem Beitrag sollte ein Abstract in deutscher Sprache mit max. 500 Zeichen beigefügt werden.

  • Abbildungen sind sehr erwünscht und sollten mit mindestens 300 (besser 600) dpi-Auflösung in einer separaten Datei im raw-, jpg-, gif- oder tif-Format an die Redaktion geschickt werden. Die Abbildungen sind durchzunummerieren und mit Bildunterschriften unter Angabe der abgebildeten Personen sowie der Rechteinhaberin bzw. des Rechteinhabers zu versehen, ggf. ist eine Abdruckgenehmigung beizufügen. Platzierungswünsche im Text sollten dort kenntlich gemacht werden.

  • Die Autorin oder der Autor stellt sich mit vollem Namen, Titel sowie ggf. mit Position und Anschrift der Institution vor. Für längere Beiträge wird ein Foto erbeten.


Die Redaktion behält sich kleinere Korrekturen und Kürzungen am Manuskript vor, grundlegende Änderungen sind nur im Einverständnis mit der Autorin oder dem Autor möglich.

Nach Erscheinen erhalten die Autorinnen und Autoren jeweils ein Belegexemplar.

Redaktionsschluss für die Hefte sind jeweils 6 Wochen vor dem Erscheinungstermin: Mitte Februar für Heft 1, Mitte Mai für Heft 2, Mitte August für Heft 3 und Mitte November für Heft 4.

V. i. S. d. P.: Harald Pilzer, Vorsitzender des vbnw.

Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen
vbnw
dbv Deutscher Bibliotheksverband