SchreibLand NRW

2019 können 45 NRW-Bibliotheken vom Land geförderte Schreibwerkstätten anbieten. Mit dem Projekt „SchreibLand NRW“ unterstützen das Literaturbüro NRW und der vbnw Kinder und Jugendliche dabei, das Handwerk des Schreibens zu erlernen. [mehr]

Nacht der Bibliotheken

Am 15. März 2019 findet unter dem Motto: "mach es!" die "Nacht der Bibliotheken" statt. Alle zwei Jahre organisiert der vbnw diese größte Lobbyveranstaltung der NRW-Bibliotheken, bei der 200 Bibliotheken für mehr als 50.000 Gäste vielfältiges Programm mit Musik, Tanz, Spiel und Poetry-Slam anbieten. [mehr]

Die NRW-Bibliotheken

Bibliotheken sind die am stärksten genutzten Kultur- und Bildungseinrichtungen im Land. Die Bibliothekslandschaft mit ihren Öffentlichen, Wissenschaftlichen, Kirchlichen und Spezialbibliotheken beweist Vielfalt. [mehr]

Bibliotheken bewegen!

Öffentlichen Bibliotheken sind Lieblingsorte: Hier kann man sich wohlfühlen, Spaß haben, spielen, Freunde treffen und Medien aller Art nutzen. [Film zum Download]

Unsere Facebook-Seite

Der Verband der Bibliotheken des Landes Nordrhein-Westfalen e. V. ist ab sofort auch auf Facebook vertreten. Besuchen Sie unsere Seite und bleiben Sie auf dem Laufenden.

2018: Fast 30 SCHREIBWERKSTÄTTEN in NRW

Immer mehr Öffentliche Bibliotheken in NRW bieten Schreibwerkstätten an. 2017 konnten Kinder und Jugendlichen an 22 Orten im Land das Handwerk des Schreibens lernen. 2018 organisieren fast 30 Bibliotheken Schreibwerkstätten.

SchreibLand NRW für kreative Kinder und Jugendliche

Das Projekt „SchreibLand NRW“, das das Literaturbüro NRW und der vbnw im Herbst 2014 ins Leben gerufen haben, hat das Ziel, Kindern und Jugendlichen das Handwerk des Schreibens nahezubringen und für das Kreative Schreiben schrittweise eine dem Musikbereich ähnliche Struktur aufzubauen.

Dafür wird zum einen auf der Website www.SchreibLand-NRW.de eine Datenbank mit Hinweisen auf Schreibwerkstätten und ähnliche Veranstaltungen der verschiedensten Anbieter aufgebaut. Zum anderen bieten Öffentliche Bibliotheken in ihren Häusern Schreibwerkstätten unter der Leitung von Autorinnen und Autoren an.

SchreibLand NRW wird vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes sowie vom vbnw finanziert.

Hier geht es zur Webseite von SchreibLand NRW

www.SchreibLand-NRW.de: Tragen Sie hier Werkstätten ein, die Ihnen bekannt sind, lesen Sie Geschichten und Gedichte, die in den Werkstätten entstanden, und informieren Sie sich darüber, wo im Land Schreibwerkstätten angeboten werden.

Informationen für Bibliotheken

Die Bewerbungsfrist für 2019 endet am 16. November 2018.
Informationen für Bewerber 2019 [pdf]

Sie haben Fragen oder möchten sich bewerben? Dann schreiben Sie bitte eine Mail an
Janina Lommel
schreibland@literaturbuero-nrw.de

Flyer, Plakate, Logo
Bibliotheken, die Schreibwerkstätten anbieten, erhalten kostenfrei folgende Werbemittel:
Flyer [pdf]
Plakat A2 schmal [pdf]
2 Plakate A2 schmal (zum Selbstausdruck) [pdf]

Sie möchten selbst Werbemittel für Ihre Veranstaltung drucken lassen? Dann finden Sie hier die Unterlagen für die Druckerei:
Flyer [pdf]
Plakat A2 schmal [pdf]

Logo [pdf]
(Bitte beachten Sie, dass das Logo ausschließlich für die Bewerbung von geförderten Schreibwerkstätten oder nicht geförderten, die das Werbematerial der Schreibwerkstätten NRW nutzen, verwendet werden darf.)

2015/16: 14 Bibliotheken machen mit

14 Öffentliche Bibliotheken in NRW boten Anfang 2016 Schreibwerkstätten für Kinder und Jugendliche an. Das Projekt "SchreibLand NRW" gewinnt damit deutlich an Fahrt. Teilnehmer sind die Öffentlichen Bibliotheken in Aachen, Ahlen, Bochum, Detmold, Düsseldorf, Emsdetten, Hattingen, Leverkusen, Minden, Neubeckum, Oberhausen, Rees, Simmerath und Witten.

2014/15: Start mit acht Bibliotheken

Acht Schreibwerkstätten wurden 2014/15 erfolgreich durchgeführt. Beteiligt haben sich die Bibliotheken in Ahlen, Simmerath, Hattingen, Castrop-Rauxel, Aachen, Detmold, Kall und Minden.

Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen
vbnw
dbv Deutscher Bibliotheksverband