vbnw-Webinarreihe

Der vbnw bietet seinen Mitgliedern, Kolleginnen und Kollegen sowie allgemein Interessierten mit seiner Webinarreihe ein digitales Angebot an, um sich noch besser zu vernetzen, mit Ihnen im Austausch zu bleiben und Themen zu diskutieren, die unsere Bibliotheken im Land bewegen. Seien Sie dabei und melden Sie sich gerne bei unseren kostenlosen Webinaren an. Wir laden alle Interessierten herzlich ein, die Teilnehmerzahl ist auf 100 Personen beschränkt.

Auf unsere aktuellen Webinare machen wir im vbnw-Newsletter, auf Facebook und unter Neuigkeiten aufmerksam.

Wenn Sie Fragen zu der Webinarreihe haben oder persönlich ein aktuelles Thema direkt vorschlagen möchten, dann kontaktieren Sie gerne unsere Geschäftsstelle.

Zurückliegende Webinare

03.02.2022, 15:00 bis 16:15 Uhr
Deutschen Bibliotheksstatistik (DBS):
Datenerfassung für Schulbibliotheken leicht gemacht!
Seit dem 1. Januar 2021 können erstmals Daten zu Schulbibliotheken über die Deutsche Bibliotheksstatistik (DBS) erfasst werden. Damit soll es endlich möglich werden, den Stand der Schulbibliotheken in Deutschland verlässlich zu erheben und Bedarfe festzustellen. Aller Anfang ist bekanntlich schwer, insbesondere für diejenigen, die sich noch nie mit Bibliotheksstatistik beschäftigt haben. Deshalb bieten die Kommission Bibliothek und Schule des Deutschen Bibliotheksverbandes e.V. (dbv) zusammen mit der AG Schulbibliotheken des vbnw ein kostenloses, Webinar zu diesem Thema an. Gastreferent ist Frank Raumel, Vorsitzender der dbv-Fachkommission. Julia Rittel, Vorsitzende der AG Schulbibliotheken, wird das Webinar fachlich leiten und unterstützen.
Damit Ihnen die erste Eingabe leicht gelingt und Sie zu einem Überblick über die Situation der Schulbibliotheken beitragen können, werden Ihre Fragen rund um das Thema in diesem Webinar geklärt.

13.01.2022, 11:00 bis 13:00 Uhr
Erfahrungsaustausch zur Organisation der Schreibwerkstätten im Rahmen des Projekts „SchreibLand-NRW“
Das Webinar soll den Mitarbeiter:innen der Bibliotheken die Möglichkeit geben, sich untereinander zum SchreibLand NRW auzutauschen. Es bietet die Möglichkeit, über Erfahrungen, Probleme, Sorgen aber auch Erfolgsgeschichten zu Ihren vergangenen und/oder geplanten Schreibwerkstätten zu sprechen. Drei Referentinnen werden kurz aus unterschiedlichen Perspektiven über ihre Erfahrungen berichten. Heike Funcke und Ronja Rast vom Literaturbüro NRW, die das Projekt organisieren, werden Fragen beantworten und über Neuerungen informieren.  

09. Juni 2021, 16:30-17:30 Uhr
Schulbibliothek und Stadtbibliothek: eine gelingende Partnerschaft (Wiederholung)
Wie wichtig eine funktionierende und aktive Partnerschaft zwischen einer Schulbibliothek und der Stadtbibliothek für eine Kommune ist, reflektieren wir mit Julia Borner, Stadtbibliothek Gütersloh, Expertin und Leitung Schulbibliotheken. Worauf es dabei ankommt, welche Hürden zu nehmen sind und welchen Mehrwert solche erfolgreichen Partnerschaften abbilden, erfahren Sie in diesem Webinar. Auch Julia Rittel, Leiterin StB Euskirchen und ebenfalls Expertin im Bereich Schulbibliotheken sowie Mitglied der LAG Schulbibliotheken NRW wird dabei sein und stellt sich Ihren Fragen zu dem Thema.

11. März 2021, 11-12 Uhr

Wiedereröffnung der Bibliotheken in NRW nach langem Lockdown. Was geht, was kommt, was bleibt?

Wir haben gemeinsam mit der Stadtbibliothek Wuppertal, hier mit Bibliotheksleiterin Cordula Gladrow sowie der Universitätsbibliothek Wuppertal, hier mit Bibliotheksdirektor Uwe Stadler, daüber gesprochen, wie es aussieht, mit der Wiedereröffnung nach langem Lockdown, über Pro- und Contra bei der Wiedereröffnung, Vorbereitungen sowie Nachbereitungen etc. für beide Bibliothekssparten.

14. April 2021, 10-11 Uhr
Schulbibliothek und Stadtbibliothek: eine gelingende Partnerschaft

Wie wichtig eine funktionierende und aktive Partnerschaft zwischen einer Schulbibliothek und der Stadtbibliothek für eine Kommune ist, reflektierten wir mit Julia Borner, Stadtbibliothek Gütersloh, Expertin und Leitung Schulbibliotheken. Worauf es dabei ankommt, welche Hürden zu nehmen sind und welchen Mehrwert solche erfolgreichen Partnerschaften abbilden, konnte man in diesem Webinar erfahren. Auch Julia Rittel, Leiterin StB Euskirchen und ebenfalls Expertin im Bereich Schulbibliotheken sowie Mitglied der LAG Schulbibliotheken NRW war dabei  und stellt sich Fragen zu dem Thema.

10. Mai 2021, 10-11 Uhr
Bibliotheken als Bildungspartner der Schulen und in der Digitalisierung

Bibliotheken können im Rahmen ihres kommunalen Auftrags als Bildungspartner der Schulen einen zentralen Beitrag zur Förderung dieser Kompetenzen leisten, der auch deutlich über den Bereich Informieren und Recherchieren hinausgehen kann. Viele Bibliotheken haben diesbezüglich ihr Portfolio erweitert oder würden dies gern tun. Aber nicht immer sind die Möglichkeiten der Bibliotheken und die Bezüge der traditionellen wie der neueren Bibliotheksangebote zum Medienkompetenzrahmen in den Schulen und beim kommunalen Schulträger bekannt. Die Stadtbücherei Ibbenbüren zeigte mit ihrem breiten und guten Angebot, wie sie als Bildungspartner der städtischen Schulen das Ziel verfolgt, Kindern und Jugendlichen die erforderlichen Schlüsselqualifikationen für den digitalen Wandel an die Hand zu geben. Dagmar Schnittker, Leiterin der StB Ibbenbüren zeigte uns in einem Impuls auf, welchen Weg Ibbenbüren gegangen ist, um so erfolgreich als Bildungspartner der Schulen bei der Digitalisierung agieren zu können. Seitens Kommunalvertretung war Dr. Jan Fallack vom Dt. Städte- und Gemeindebund NRW als Experte mit an Board.