SchreibLand NRW

2019 können 45 NRW-Bibliotheken vom Land geförderte Schreibwerkstätten anbieten. Mit dem Projekt „SchreibLand NRW“ unterstützen das Literaturbüro NRW und der vbnw Kinder und Jugendliche dabei, das Handwerk des Schreibens zu erlernen. [mehr]

Nacht der Bibliotheken

Am 15. März 2019 findet unter dem Motto: "mach es!" die "Nacht der Bibliotheken" statt. Alle zwei Jahre organisiert der vbnw diese größte Lobbyveranstaltung der NRW-Bibliotheken, bei der 200 Bibliotheken für mehr als 50.000 Gäste vielfältiges Programm mit Musik, Tanz, Spiel und Poetry-Slam anbieten. [mehr]

Die NRW-Bibliotheken

Bibliotheken sind die am stärksten genutzten Kultur- und Bildungseinrichtungen im Land. Die Bibliothekslandschaft mit ihren Öffentlichen, Wissenschaftlichen, Kirchlichen und Spezialbibliotheken beweist Vielfalt. [mehr]

Bibliotheken bewegen!

Öffentlichen Bibliotheken sind Lieblingsorte: Hier kann man sich wohlfühlen, Spaß haben, spielen, Freunde treffen und Medien aller Art nutzen. [Film zum Download]

Unsere Facebook-Seite

Der Verband der Bibliotheken des Landes Nordrhein-Westfalen e. V. ist ab sofort auch auf Facebook vertreten. Besuchen Sie unsere Seite und bleiben Sie auf dem Laufenden.

31.10.2012

Tag der Bibliotheken: Tagesschau berichtet über E-Books

E-Books als neues Angebot der Bibliotheken standen im Mittelpunkt eines Beitrags, den die ARD Tagesschau aus Anlass des Tags der Bibliotheken am 24. Oktober sendete. Frank Daniel von der Stadtbibliothek Köln machte deutlich, dass Bibliotheken längst nicht alle E-Book-Titel erwerben können, die sie gerne hätten. Einige Verlage weigern sich, für den Leihbetrieb zu verkaufen oder verlangen höhere Preise. [zum Beitrag]

14.03.2012

Schulen und Bibliotheken als Bildungspartner

Schulen, Bibliotheken und Kommunen können folgende Website für Informationen, Unterstützung und Kommunikation nutzen: Unter www.bildungspartner.nrw.de präsentiert sich die Initiative Bildungspartner NRW - Bibliothek und Schule - eine Kooperation des Landes Nordrhein-Westfalen und der beiden kommunalen Spitzenverbände Städtetag NRW sowie Städte- und Gemeindebund, organisiert und betreut von der Medienberatung NRW. Partner der Initiative ist der vbnw.

Bildungspartner NRW Bibliothek und Schule/ Handlungsleitfaden für Bibliotheken [mehr..]
Absichtserklärung für alle, die sich zur Zusammenarbeit entschließen [mehr..]
Rahmenvereinbarung [mehr]

31.10.2012

Lesestart: Vorleseratgeber in 15 Sprachen

Die Initiative “Lesestart” veröffentlicht auf ihrer Homepage einen Vorleseratgeber für Eltern mit Kleinkindern in 15 Sprachen. Dieser kann kostenlos heruntergeladen werden. Neben Deutsch stehen die Inhalte auch auf Albanisch, Englisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Kroatisch, Polnisch, Rumänisch, Russisch, Serbisch, Spanisch, Türkisch, Ukrainisch und Vietnamesisch zur Verfügung. [mehr]

16.08.2012

Stadtbücherei Hilden bietet Spielevormittage für Senioren

Da die Spielevormittage für Seniorinnen und Senioren in der Stadtbücherei Hilden so gut angenommen wurden, werden sie als feste Veranstaltungsreihe für die „Generation Plus“ fortgeführt. Einmal im Monat können sich Spielefreudige in der Stadtbücherei treffen und alte und neue Gesellschaftsspiele spielen und ausprobieren.

31.07.2012

BIX 2012: Viermal Gold für die ULB Düsseldorf

Der Deutsche Bibliotheksverband stellte die Ergebnisse des Leistungsvergleichs BIX 2012 vor. Beste der teilnehmenden wissenschaftlichen Bibliotheken aus NRW ist die Universitäts- und Landesbibliothek Düsseldorf. Sie wurde als eine von fünf wissenschaftlichen Bibliotheken in Deutschland für Angebot, Nutzung, Effizienz und Entwicklungspotenzial viermal mit Gold ausgezeichnet. Dreimal Gold erhielten Bielefeld und Paderborn. Bei den öffentlichen Bibliotheken holten Greven und Verl je vier Sterne. Ausgezeichnet schnitten mit drei Sternen auch Münster, Hattingen, Dinslaken, Gladbeck, Herten, Hilden, Langenfeld und Emsdetten ab. Der BIX wurde in diesem Jahr grundlegend erneuert. Statt des bisherigen Rankings wird der Kennzahlenvergleich nun in Form von Ergebnisgruppen aufbereitet. Zur Bewertung werden Sterne vergeben. [mehr]

02.11.2012

Ranga Yogeshwar erhielt die Karl-Preusker-Medaille 2012

Der Dachverband der Bibliotheks- und Informationsverbände, Bibliothek & Information Deutschland (BID) e.V., hat die Karl-Preusker-Medaille 2012 an den Physiker und Wissenschaftsjournalisten Ranga Yogeshwar verliehen. Die Bundesvereinigung würdigte damit das besondere Engagement Yogeshwars, der 2011 Schirmherr der "Nacht der Bibliotheken" in NRW war, für Bibliotheken und Informationseinrichtungen. Die Auszeichnung wurde am 31. Oktober 2012 in der Stadtbibliothek Köln im Rahmen der Abschlussveranstaltung der bun­des­weiten Aktionswoche ?Treffpunkt Biblio­thek? des Deutschen Biblio­theks­verbandes e.V. (dbv) übergeben. Yogeshwar lobte ausdrücklich "gute Bibliothekare", die in der Lage seien, den Lesern zu helfen, ihnen Orientierung zu bieten, Wissen zu ordnen, zu priorisieren. Diese Aufgaben, so der Journalist, würden heute immer wichtiger. [Interview anlässlich der Verleihung]

01.10.2012

Hiddenhausener Büchertaxi ein Erfolg

Mit ihrem Büchertaxi hat die Gemeindebücherei Hiddenhausen im Schuljahr 2010/11 einen mobilen Service für drei Grundschulen gestartet. Das Büchertaxi, ein Pkw mit Magnetlogo, kommt monatlich in die Schulaula. Etwa zehn Bücherkisten werden ausgepackt, die Ausleihe erfolgt online mit dem Quittungsdrucker. Damit werden ca. 380 Schüler und 20 Lehrkräfte regelmäßig erreicht, die Ausleihe erfolgt klassenweise. Seit es das Taxi gibt, nutzen die Schulen auch andere Angebote der Bücherei (z.B. Medienkoffer) stärker.

10.02.2012

vbnw lud zum politischen Frühstück in den Landtag

Zum politischen Frühstück hatte der vbnw Anfang Februar in den Landtag NRW geladen. Der Vorstand konnte sich über den Besuch vieler interessierter Gäste freuen, unter ihnen Sylvia Löhrmann, stellvertretende Ministerpräsidentin und Ministerin für Schule und Weiterbildung, Dr. Fritz Behrens, Vorsitzender des Kulturausschusses, Oliver Keymis, Vizepräsident des Landtags und Sprecher des Kulturausschusses der Fraktion Bündnis90/Die Grünen, die  kulturpolitischen Sprecher der SPD- und CDU-Fraktion, Andreas Bialas und  Monika Brunert-Jetter, ihres Zeichens auch vbnw-Präsidentin, sowie Beate Möllers vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport. „Am Lesen und Lesenkönnen hängt alles, von da aus ergibt sich alles“, zitierte die Vizepräsidentin der Bezirksregierung Münster Dorothee Feller in ihrem kurzen Eingangsreferat den Münsteraner Pädagogik-Professor Ewald Terhart und erläuterte davon ausgehend die Bedeutung, aber auch die derzeitige Situation der Bibliotheken im Land. Bei Brötchen, Rührei und Kaffee kamen Gäste und vbnw-Vertreter ins Gespräch, unter ihnen der amtierende Vorsitzende, Harald Pilzer, Direktor der Stadtbibliothek Bielefeld, und der ehemalige Vorsitzende Dr. Rolf Thiele, Stellvertretender Direktor der Universitäts- und Stadtbibliothek Köln. Ein Thema natürlich auch: die Förderung von Kultur und Bildung im Land.

18.10.2011

Harald Pilzer ist neuer Vorsitzender des vbnw

Bei der Mitgliederversammlung des Verbands der Bibliotheken in Nordrhein-Westfalen am 18. Oktober 2011 in Hamm wurde turnusgemäß für 2012 bis 2014 ein neuer Vorstand gewählt. Als Vorsitzender löst Harald Pilzer (Stadtbibliothek Bielefeld) Dr. Rolf Thiele von der Universitäts- und Stadtbibliothek Köln ab. Als Vertreter der öffentlichen Bibliotheken gehören für die kommenden drei Jahre Karola Hüttenrauch (Bezirksregierung Münster), Ulrich Moeske (Stadt- und Landesbibliothek Dortmund) und Stephan Schwering (Stadtbibliothek Emsdetten) dem Vorstand an. Die Träger vertreten Dr. Roland Kischkel (Bergische Universität Wuppertal), Dr. Matthias Menzel (Städte- und Gemeindebund NRW) und Hubert Vitt-Wagener (Fachstelle für Büchereiarbeit im IRUM, Erzbistum Paderborn). Für die wissenschaftlichen Bibliotheken wurden Dr. Uwe Kersting (Hochschulbibliothek Fachhochschule Lippe und Höxter), Uwe Stadler (Universitätsbibliothek Wuppertal) sowie Birgit Trogemann (Bibliothek/Mediathek der Kunsthochschule für Medien Köln) gewählt. Nicht zur Wahl stand das Amt der Präsidentin, das Monika Brunert-Jetter weiterhin bekleidet. [WA schreibt ...]

13.08.2012

E-Books zum Ausleihen

Über E-Books zum Ausleihen berichtete die WDR Quintessenz am 6. Juli 2012. Ein Thema dabei: "Skoobe" (rückwärts gelesen für "eBooks"), die zurzeit einzige kommerzielle digitale Bibliothek, ein Angebot von Holtzbrinck und Bertelsmann. Thema Nummer 2: Das schon seit Jahren bestehende und immer stärker genutzte Onleihe-Angebot der Öffentlichen Bibliotheken. [mehr]

27.03.2012

Literary Speed Dating in der Stadtbücherei Münster

Reden über das Lieblingsbuch, sich austauschen über faszinierende Titel, die einen nicht wieder loslassen. Über Bücher diskutieren, bis die Funken sprühen. Aus Anlass des "Welttags des Buches" lud die Stadtbücherei Münster für Montag, 23. April, 2012 wieder zum „Blitztreffen mit dem Lieblingsbuch“ ein. Wie schon bei der erfolgreichen Premiere zur „Nacht der Bibliotheken" im November 2011 liefern Bücher den Gesprächsanlass zum Kennenlernen. Nach wenigen Minuten wechseln die Gesprächspartner. [mehr]

02.04.2012

ProLibris: Erste Ausgabe 2012 in neuem Layout

ProLibris, die Zeitschrift des Verbands, ist Anfang April 2012 in neuem, aktualisiertem Layout und durchgehender Vierfarbigkeit erschienen. Abonnenten bekommen nicht nur ein neues, frisches Design für ihr Geld, sondern auch mehr Inhalt, da ProLibris künftig jeweils ein Schwerpunkt-Thema behandeln wird. In Heft 1-2012 steht das Thema „Kultur fördern in NRW“ im Fokus, das vor allem auf die unterschiedlichen Ansätze des von der CDU-Fraktion favorisierten Bibliotheksgesetzes und des Kulturfördergesetzes, Idee der bisherigen Regierungsfraktionen SPD und „Bündnis 90/Die Grünen“, eingeht. Vorstand und Redaktion wünschen viel Spaß beim Lesen!

25.07.2011

WDR.de: Stimmen zum Kulturfördergesetz NRW

Anlässlich der Diskussion über das Kulturfördergesetz für NRW im Düsseldorfer Landtag Mitte Juli 2011 sprach der WDR Kultur-Institutionen im Land auf das Gesetz an. Zu Wort kamen u.a. Wolfgang Vogelmann, Leiter der Stadtbibliothek Bergkamen und Zweiter im Bundeswettbewerb "Bibliothek des Jahres 2011" und Rainer Bode als Geschäftsführer der Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultureller Zentren in NRW. [mehr]

24.03.2012

MALIS-Studiengang: neue Website nun online

Auf seiner neuen Website informiert das Institut für Informationswissenschaft der Fachhochschule Köln über den berufsbegleitenden Weiterbildungsstudiengang „Bibliotheks- und Informationswissenschaft (Master in Library and Information Science – MALIS)“, der für Leitungs- und Führungsaufgaben in Bibliotheken und anderen Informationseinrichtungen des In- und Auslands qualifiziert. Neben ausführlichen Informationen über den Ablauf des viersemestrigen Studiengangs finden sich u.a. studienrelevante Links sowie Stimmen von Studierenden zu ihren Erfahrungen. [mehr]

04.06.2012

Wechsel im vbnw-Vorstand

Nach 12-jähriger Zugehörigkeit zum vbnw-Vorstand gibt Dr. Matthias Menzel seinen Sitz zum 1. Juni 2012 auf. Herr Dr. Menzel, tätig beim Städte- und Gemeindebund Nordrhein-Westfalen, war Vertreter der Rechts- bzw. Unterhaltsträger. Seine Nachfolge tritt Ina Zagatowski vom Städte- und Gemeindebund NRW an.

22.08.2012

"Treffpunkt Bibliothek" erweitert Horizonte

Zum fünften Mal werden Bibliotheken in ganz Deutschland in Kooperation mit dem Deutschen Bibliotheksverband e.V. (dbv) vom 24. bis 31. Oktober eine bundesweite Aktionswoche unter dem Motto „Treffpunkt Bibliothek“ starten. Der thematische Schwerpunkt 2012 lautet „Horizonte“. Aktionspaten wie Denis Scheck, Marietta Slomka, Iris Berben, Klaus Staeck Mälzer oder Wladimir Kaminer haben ihre Teilnahme erneut zugesagt. „Treffpunkt Bibliothek“ wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. [mehr]

20.06.2012

Bibliothek der Technischen Hochschule Wildau (FH) ist „Bibliothek des Jahres 2012“

Der Preis “Bibliothek des Jahres” des Deutschen Bibliotheksverbandes e.V. (dbv) und der ZEIT-Stiftung Ebelin geht 2012 an die Bibliothek der Technischen Hochschule Wildau. Die Fachhochschulbibliothek wird insbesondere für ihre Innovationskraft und ihren exemplarischen Einsatz von RFID-Technologie ausgezeichnet. Die Bibliothek wurde national und international mit dem Wildauer Symposium „RFID und Medien“, bei dem die weitere Entwicklung und der kundenorientierte Einsatz dieser Technologie in Bibliotheken diskutiert werden, als vorbildliches Beispiel bekannt. Neben dem Einsatz von QR-Codes, die am Buchregal auf gleichwertige digitale Angebote hinweisen, werden neue technischen Lösungen für die Bibliotheksorganisation entwickelt. Der vbnw hatte die Bibliothek der Universität Duisburg-Essen für die Auszeichnung "Bibliothek des Jahres" nominiert.

30.08.2012

“Ein Bibliothekar mit Informationskompetenz"

Unter dem Titel "Ein Bibliothekar mit Informationskompetenz" hat die Universitäts- und Stadtbibliothek Köln in ihrer elektronischen Schriftenreihe eine Festschriftzum 60. Geburtstag von Dr. Rolf Thiele, dem ehemaligen vbnw-Vorsitzenden, herausgegeben. [Festschrift]

02.02.2012

ULB Münster mit virtuellem Lesesaal

Die Universitäts- und Landesbibliothek (ULB) Münster hat einen virtuellen Lesesaal eröffnet. Mehr als 1500 digitalisierte historische Dokumente sind damit weltweit online zugänglich, darunter auch wertvolle Sammlungen. Diese stehen nun jederzeit für die Forschung und für Interessierte bereit. Bei einem Großteil der Dokumente handelt es sich um Regionalschrifttum, also alte Drucke, Handschriften, Autographen und Nachlässe aus und über Westfalen. Der Bestand des virtuellen Lesesaals wird laufend erweitert. [mehr]

24.03.2012

NRW-Kulturportal neu gestaltet

Das NRW-Kulturportal im Internet ist neu gestaltet worden. Es informiert über die zahlreichen Kulturtermine im Land und listet nicht nur Veranstaltungen auf, sondern macht mit Bildern und Videos auch Lust auf Kunst und Kultur. Darüber hinaus bietet das Portal Porträts von Künstlerinnen und Künstlern, stellt Kulturorte vor und weist auf herausragende Kulturereignisse hin. [mehr]

27.03.2012

Bookcrossing in Solingen

Am Ostersonntag 2012 baumelten in Solingen hunderte Bücher in den Büschen auf der Korkenziehertrasse rund ums Gleisdreieck. Die Bookcrossing-Osteraktion, die die Stadtbibliothek unterstützt, hat Tradition: Die Bücher sind frei, man nimmt mit, was interessiert. Die Bookcrosser registrieren die Bücher unter sogenannten Nicknames im Internet, so dass der Weg jedes Buches verfolgt werden kann, wenn auch der Finder eine Notiz im Internet hinterlässt. Die Solinger Bookcrosser gehören zu den aktivsten in Deutschland. [mehr]

13.08.2012

Der Biblio-Bus des Goethe-Instituts auf Tour durch Gaza

Sebastian Engelbrecht vom ARD-Hörfunkstudio Tel Aviv berichtete über den Biblio-Bus, den das Goethe-Institut gemeinsam mit dem französischen Institut Français betreibt. Während der Ferienzeit versorgt der Kleinbus Kinder im Gazastreifen einmal pro Woche mit Lesestoff. In den Regalen des Biblio-Busses stehen rund 1500 Bücher, zu je einem Drittel in arabischer, deutscher und französischer Sprache. Der Bus fährt bereits den zweiten Sommer durch Gaza, von September bis Mai ist er dann im Westjordanland unterwegs, um auch palästinensischen Kindern Grimms Märchen und die Geschichte von Momo nahezubringen. [mehr] 

22.05.2012

Jahrbuch der Deutschen Bibliotheken erschienen

Der Verein Deutscher Bibliothekare hat jetzt das „Jahrbuch der Deutschen Bibliotheken“ für die Jahr 2011 und 2012 herausgegeben. Das Jahrbuch erscheint seit 1902 alle zwei Jahre und informiert über Personal, Organisation, Sammelgebiete und Etats von über700 wissenschaftlichen Bibliotheken. Es enthält darüber hinaus u.a. Kontaktdaten und Informationen über die Bestände, Serviceangebote und gegebenenfalls Angaben über ein bestehendes Pflichtexemplarrecht. Ferner nennt es bibliothekarische Ausbildungsstätten, zuständige Ministerien und zentrale Institutionen des deutschen und internationalen Bibliothekswesens. (ISBN 978-3-447-06505-4)

24.03.2012

Vorträge vom 100. Deutschen Bibliothekartag

Der Aufsatzband mit Vorträgen vom 100. Deutschen Bibliothekartag, der im Juni 2011 in Berlin stattfand, ist jetzt erschienen. Unter dem Titel „Bibliotheken für die Zukunft - Zukunft für die Bibliotheken“ haben die Herausgeber Ulrich Hohoff und Daniela Lülfing 44 Vorträge ausgewählt, die über den Tag hinaus Bestand haben. Der Band ist im Georg Olms Verlag erschienen. [mehr]

17.01.2012

Entgeltordnung: keine Korrekturen für Bibliotheksbeschäftigte

Allen Proteste von tausenden Bibliotheksbeschäftigten, vom Berufsverband Information Bibliothek e.V. (BIB) und anderen Verbänden zum Trotz: Die Entgeltordnung für die Länder wurde ohne Korrekturen für Bibliotheksbeschäftigte beschlossen. Der BIB hat mit einem offenen Brief an die Gewerkschaft ver.di reagiert und fordert Nachverhandlungen. Wie sich das Ergebnis auf die Verhandlungen über die künftigen Entgeltordnungen der Beschäftigten in den Kommunen und Bundeseinrichtungen auswirken wird, ist noch offen. [mehr]

Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen
vbnw
dbv Deutscher Bibliotheksverband