SchreibLand NRW

Mit dem Projekt „SchreibLand NRW“ unterstützen vbnw und Literaturbüro NRW Kinder und Jugendliche dabei, das Handwerk des Schreibens zu erlernen; 2018 mit fast 30 Werkstätten! [mehr]

Nacht der Bibliotheken

Im März 2017 feierten 200 NRW-Bibliotheken mit mehr als 50.000 Gästen  rauschende Feste mit Musik, Tanz, Spiel und Poetry-Slam. Bibliotheken präsentierten sich als Lieblingsorte zum Treffen, Träumen, Lernen. Die nächste "Nacht der Bibliotheken" findet am 15. März 2019 statt. Das Motto: "Mach es!" [mehr]

Die NRW-Bibliotheken

Bibliotheken sind die am stärksten genutzten Kultur- und Bildungseinrichtungen im Land. Die Bibliothekslandschaft mit ihren Öffentlichen, Wissenschaftlichen, Kirchlichen und Spezialbibliotheken beweist Vielfalt. [mehr]

Bibliotheken bewegen!

Öffentlichen Bibliotheken sind Lieblingsorte: Hier kann man sich wohlfühlen, Spaß haben, spielen, Freunde treffen und Medien aller Art nutzen. [Film zum Download]

Unsere Facebook-Seite

Der Verband der Bibliotheken des Landes Nordrhein-Westfalen e. V. ist ab sofort auch auf Facebook vertreten. Besuchen Sie unsere Seite und bleiben Sie auf dem Laufenden.

16.01.2013

Schirmherr Ralph Caspers: "Sie haben hier die tollsten Möglichkeiten"

Ralph Caspers, TV-Moderator, Autor und Drehbuchschreiber, hat die Schirmherrschaft für die „Nacht der Bibliotheken“ übernommen. Mit seiner Vorliebe für unkonventionelle Denkpfade und seinem Spaß daran, scheinbar Alltägliches neugierig zu hinterfragen, ist er der perfekte Botschafter für die Kultureinrichtungen, die mehr Besucher im Jahr anziehen als die Bundesliga. Beim Pressegespräch zur "Nacht", das Mitte Januar 2013 in der Bibliothek der Kunsthochschule für Medien im Overstolzenhaus in Köln stattfand, erzählte Caspers von Dreharbeiten über Mumien und die positiven Erfahrungen, die er auch in diesem Zusammenhang mit Bibliotheken gemacht hat. "Sie haben hier die tollsten Möglichkeiten", schwärmte er. (im Bild v.l.: vbnw-Vorsitzender Harald Pilzer, vbnw-Präsident Andreas Bialas, Ralph Caspers, Nina Ostermann von den Sparkassen NRW, und Stephan Schwering, Initiator der „Nacht der Bibliotheken“). [zum Pressegespräch]

03.04.2013

vbnw-Vorstand nominiert „Lernort Bibliothek“ Gütersloh als Bibliothek des Jahres 2013

Die Stadtbibliothek Gütersloh ist eine von acht Pilotbibliotheken, die sich am Projekt „Lernort Bibliothek“ des Landes Nordrhein-Westfalen beteiligt hat. Sie hat mit der in diesem Projekt entwickelten Q-thek einen attraktiven Bereich für informelles Lernen geschaffen und ist in den Sozialen Netzwerken aktiv. Sie gibt ihre Erfahrungen inzwischen erfolgreich an andere Bibliotheken und an die Stadtverwaltung Gütersloh weiter. Diese Profilierung hat den Vorstand des vbnw überzeugt: Er unterstützt die Bewerbung der Stadtbücherei Gütersloh für den Wettbewerb „Bibliothek des Jahres“ 2013, der vom Deutschen Bibliotheksverband e.V. ausgetragen wird.

18.12.2012

vbnw-Vorsitzender bezieht Stellung zur "Bibliothekendämmerung"

Zum Thema "Bibliothekendämmerung" befragte WDR-Mitarbeiter Thomas Frank den Vorsitzenden des vbnw Harald Pilzer. Das Interview, in dem es unter anderem um die Schließung der Stadtbibliothek in Waltrop und Sparszenarien in Essen ging, wurde am 18. Dezember 2012 in der Sendung "Mosaik" des WDR-Hörfunks gesendet. Der WDR kommentierte den Beitrag wie folgt: "Die ökonomischen Zwänge treiben die Kommunen dazu, die Bibliothek als zentrale Bildungsinstitution immer weiter abzuschaffen. Das aber kann fatale gesellschaftliche Folgen nach sich ziehen: Gerade Kinder und Jugendliche werden vom Wissen ausgegrenzt. Die finanzpolitische Krise in Europa erweist sich somit als eine "kulturelle". Am Dienstag abend sprach dann auch WDR5 mit Harald Pilzer über das Thema. [WDR]

10.12.2012

vbnw-Vorstand im Gespräch mit Ministerin Ute Schäfer

Über die aktuellen Themen, Herausforderungen und Probleme der Bibliotheken in Nordrhein-Westfalen sprach Mitte November eine Delegation des vbnw mit Ministerin Ute Schäfer. Das vom Veband nach wie vor favorisierte Bibliotheksgesetz und die angemessene Berücksichtigung der Bibliotheken in einem zukünftigen Kulturgesetz waren Thema. Ebenso ging es um die Regelung des Pflichtexemplarrechtes sowie um Fragen des kulturellen Erbes und der Digitalisierung. Ein zentrales Anliegen des Verbandes wurde vorgetragen: der Handlungsspielraum der kommunalen Bibliotheken angesichts der zahlreichen Haushaltssicherungskonzepte.

01.10.2012

USB Köln: Bibliotheksführung mit dem Audioguide

Mit einer neu entwickelten Audio-Tour bietet die Universitäts- und Stadtbibliothek Köln ihren Nutzern ab dem Wintersemester 2012/2013 die Möglichkeit, die Bibliothek während der Öffnungszeiten auf eigene Faust kennenzulernen. Der Audio-Rundgang ist aufgebaut wie ein vom Bibliothekspersonal geführter Rundgang. An 15 Stationen wird Wissenswertes zur Bibliothek erläutert. Die Audio-Tour kann von der Homepage http://www.ub.uni-koeln.de/infothek/elearningauf einen Audio-Player oder ein Smartphone gespielt werden. Zusätzlich bietet ein Flyer mit Lageplänen und den nummerierten Stationen der Tour eine gute Übersicht.

31.10.2012

SPD-Landtagsabgeordneter Andreas Bialas ist neuer vbnw-Präsident

Andreas Bialas, Abgeordneter der SPD im Landtag NRW, kulturpolitischer Sprecher seiner Partei und Vorstand der Kulturpolitischen Gesellschaft, ist neuer Präsident des Verbands der Bibliotheken des Landes Nordrhein-Westfalen (vbnw). Bei der Mitgliederversammlung des Verbands am Freitag, 9. November 2012, in der Stadtbibliothek Essen wurde Bialas mit großer Mehrheit zum Präsidenten gewählt. Er löst Monika Brunert-Jetter an der Spitze des vbnw ab. Das langjährige CDU-Landtagsmitglied war erste vbnw-Präsidentin und bekleidete das Amt sechs Jahre lang. Im März 2012 schied Monika Brunert-Jetter aus dem Landtag aus. vbnw-Vorsitzender Harald Pilzer dankte ihr für ihren Einsatz: "Ohne die Bereitschaft der Landtagsfraktion der CDU im November 2009 den Entwurf eines Bibliotheksgesetzes in den Landtag einzubringen", sagte er, "wäre den Anliegen der Bibliotheken nicht soviel Aufmerksamkeit zuteil geworden."

30.08.2012

„e-Ausleihe OWL jederzeit und überall"

In Ostwestfalen-Lippe schließen sich die zehn Stadtbibliotheken Bad Salzuflen, Detmold, Espelkamp, Halle, Herford, Lemgo, Rheda-Wiedenbrück, Rietberg, Steinhagen und Verl mit der Stadtbibliothek Gütersloh zu einem neuen Onleihe-Verbund zusammen. Ab Dezemberwerden alle Besucherinnen und Besucher der Bibliotheken auf das neue virtuelle Angebot zugreifen können. Der derzeit geplante Werbeslogan ist "e-Ausleihe OWL jederzeit und überall". Durch die Kooperation mit der bestehenden Onleihe in Gütersloh ist der Grundbestand gesichert. Die Verbundlösung ist erst einmal bis 2014 befristet und wird vom Land NRW bezuschusst.

24.01.2013

Gaming und online Leihen im Trend - das Beispiel Hilden

E-Book-Reader und Wii U Spiele zum Ausleihen, Wlan Hotspot im ganzen Haus, das bietet ab sofort die Stadtbücherei Hilden. Auf allen E-Book-Readern sind jeweils fünf E-Books vorinstalliert. Zweimal können verschiedene Arten von Literatur über die Onleihe ausgeliehen werden. Die Ausleihfrist beträgt 28 Tage bei einem Entgelt von fünf Euro. Ebenfalls neu ist die Ausleihe von Wii U-Spielen. Die Wii U ist der Nachfolger der beliebten Nintendo Wii Spielekonsole. Vollständig ausgestattet ist die Bücherei nun mit Wlan: Alle Kunden, die mit ihrem eigenen Laptop, Tablet PC oder Smartphone in der Bibliothek im Internet surfen möchten, können nach Vorlage ihres gültigen Büchereiausweises kostenlose Zugangscodes, gültig für eine Stunde, für das Hotsplots-Gäste-Wlan bekommen. Ohne Büchereiausweis kostet der Zugangscode einen Euro Gebühr pro Stunde. Wie in Hilden verzeichnet in allen NRW Bibliotheken das Online-Ausleihen rasante Zuwächse.

29.05.2012

Campinos Lieblingsplatz

Andreas Frege, besser bekannt als Campino und Sänger der Toten Hosen, hat in einem Interview verraten, dass er sich schon öfter Inspirationen in der Zentralbibliothek Düsseldorf geholt hat. Zum Nachdenken habe er sich dorthin zurückgezogen, wenn es mit dem Texten zuhause am Schreibtisch nicht voranging. Als das Magazin „Düsseldorf im Überblick“ die Bandmitglieder zum 30-jährigen Bühnenjubiläum an ihren Lieblingsplätzen fotografierte, ließ Campino sich folgerichtig zwischen den Regalen der Zentralbibliothek ablichten.

15.08.2012

Wissenschaftliches Internetportal zu Kinder- und Jugendmedien

KinderundJugendmedien.de ist ein interdisziplinär ausgerichtetes Internetportal zur Forschung in den Bereichen Kinder- und Jugendliteratur und Kinder- und Jugendmedien. Das Portal soll eine Anlaufstelle für Eltern und andere Interessenten sein, die wissenschaftlich fundierte und verständlich formulierte Informationen über aktuelle Entwicklungen und Neuerscheinungen im Kinder- und Jugendmedienbereich suchen. Zudem soll es als Informationsgrundlage für die wissenschaftliche Forschung und das Studium dienen sowie Kinder- und Jugendforschern eine Plattform zum wissenschaftlichen Austausch bieten. Redaktionell betreut wird das Portal vom Team eines Forschungsprojekts am Institut für Germanistik der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf sowie am Lektorat für Kinder- und Jugendmedien der Universität Bremen. [mehr]

18.03.2013

Der Einsatz Freiwilliger – Onlinehandbuch hilft weiter

Auch in Bibliotheken unterstützen immer mehr Freiwillige die Arbeit der hauptamtlichen Mitarbeiter. Ihr Einsatz will gut geplant sein, soll er für beide Seiten Erfolg bringen. Auch wirft die Beschäftigung ehrenamtlicher Mitarbeiter eine Reihe rechtlicher und organisatorischer Fragen auf. Diese will ein neu entwickeltes Onlinehandbuch beantworten, das im Rahmen eines Projekts von Land NRW und vbnw erarbeitet wurde. Es bietet Bibliotheken praktische Hilfen bei der Organisation der Freiwilligenarbeit und Beispiele aus der Praxis. In die Hilfestellungen fließen die Ergebnisse zweier aktueller Umfragen zur Freiwilligenarbeit in Bibliotheken ein.
Parallel zum Handbuch wurde ein Flyer entwickelt, der über Intention und Inhalt des Handbuchs zur Freiwilligenarbeit in Bibliotheken informiert. [Onlinehandbuch als Printversion]

Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen
vbnw
dbv Deutscher Bibliotheksverband