Die NRW-Bibliotheken

Bibliotheken sind die am stärksten genutzten Kultur- und Bildungseinrichtungen im Land. Die Bibliothekslandschaft mit ihren Öffentlichen, Wissenschaftlichen, Kirchlichen und Spezialbibliotheken beweist Vielfalt. [mehr]

SchreibLand NRW

Mit dem Projekt „SchreibLand NRW“ unterstützen vbnw und Literaturbüro NRW Kinder und Jugendliche dabei, das Handwerk des Schreibens zu erlernen; 2018 mit fast 30 Werkstätten! [mehr]

Nacht der Bibliotheken

Im März 2017 feierten 200 NRW-Bibliotheken mit mehr als 50.000 Gästen  rauschende Feste mit Musik, Tanz, Spiel und Poetry-Slam. Bibliotheken präsentierten sich als Lieblingsorte zum Treffen, Träumen, Lernen. Die nächste "Nacht der Bibliotheken" findet am 15. März 2019 statt. Das Motto: "Mach es!" [mehr]

Bibliotheken bewegen!

Öffentlichen Bibliotheken sind Lieblingsorte: Hier kann man sich wohlfühlen, Spaß haben, spielen, Freunde treffen und Medien aller Art nutzen. [Film zum Download]

Unsere Facebook-Seite

Der Verband der Bibliotheken des Landes Nordrhein-Westfalen e. V. ist ab sofort auch auf Facebook vertreten. Besuchen Sie unsere Seite und bleiben Sie auf dem Laufenden.

7/2015

Bildungspartnerkongress 2015 in Essen: "Memory – Erinnern will
gelernt sein!“

Am 25. September 2015 richtet die Medienberatung NRW im Haus der Technik in Essen zum sechsten Mal den Bildungspartnerkongress aus. Kolleginnen und Kollegen aus Schulen, Bibliotheken und weiteren Bildungspartnerinstitutionen sind eingeladen, Kooperationsmöglichkeiten kennenzulernen. Das Motto diesmal: „Memory – Erinnern will gelernt sein!“ Als Angebote für die Zielgruppe der Bibliotheken präsentiert u. a. Katharina Franck von der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster eine spielerische Methode, Kindern die Nutzung von Lesestrategien zu erleichtern. Juniorprofessor Jan Boelmann von der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg zeigt Potentiale des Gaming in der Leseförderung auf. Birgit Lücke, Leiterin der Stadtbücherei Warendorf, bietet ein Lösungsmodell für das Zusammenspiel von ÖB, Schulbibliothek und Schule an. [zur Anmeldung]

1/2015

Pressekonferenz zur "Nacht der Bibliotheken"

Viel Spaß hatten die Teilnehmer der Pressekonferenz zur "Nacht der Bibliotheken" am 14. Januar 2015 in der Zentralbibliothek der Stadtbüchereien Düsseldorf mit den Crossboccia-Bällen. Auch NRW-Kulturministerin Ute Schäfer und Michael Breuer, Vorsitzender des Kuratoriums der Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland und Präsident des Rheinischen Sparkassen- und Giroverbandes (2.v.l.) probierten das dreidimensionale Bocciaspiel aus. [mehr]

2015/3

"Bibliotheken vernetzen – analog und digital"

Am Welttag des Buches, am 23. April 2015, findet in Köln eine öffentliche Fach­veranstaltung unter dem Titel „Bibliotheken vernetzenanalog und digital“ statt. Der Deutsche Bibliotheksverband e.V. (dbv) und die Stadtbibliothek Köln rufen Bibliotheken zur Teilnahme auf. Impulsvorträge und Work­shops zu den Themen "Leseförderung digital", "Gaming", "Coding und Makerspace" werden den Bibliothekarinnen und Bibliothekaren vielfältige Umsetzungsmöglichkeiten für die Praxis im Bereich digitaler Serviceangebote zeigen. [mehr]

1/2015

vbnw wählt stellvertretende Vorsitzende

In seiner ersten Sitzung des Jahres 2015 wählte der vbnw-Vorstand satzungsgemäß zwei stellvertretende Vorsitzende. Die Ämter übernehmen künftig Prof. Dr. Gregor Hohenberg vom Zentrum für Wissensmanagement der Hochschule Hamm-Lippstadt als Vertreter der Wissenschaftlichen und Bernd Jeucken, Leiter der Stadtbibliothek Hattingen, als Vertreter der Öffentlichen Bibliotheken.

3/2015

vbnw lud erneut zum Politischen Frühstück ein

Kontaktpflege und Information standen im Mittelpunkt des Politischen Frühstücks, zu dem der vbnw für Donnerstag, 19. März 2015, Politikerinnen und Politiker in den Düsseldorf Landtag eingeladen hatte. Impulsreferat und Diskussion drehten sich diesmal um den rechtssicheren Zugang zu digitalen Medien. Prof. Dr. Eric Steinhauer, auf Bibliotheksrecht spezialisierter Jurist und Bibliothekar, erläuterte, warum das Urheberrecht Bibliotheken auch in der digitalen Welt die Möglichkeit erhalten muss, kulturelle Räume offen zu halten. Oliver Hinte, Vorsitzender der Rechtskommission des dbv, fasste die wichtigsten Probleme der Bibliotheken mit der geltenden Gesetzgebung zusammen. Zu den Gästen gehörten u. a. Mitglieder des Ausschusses für Innovation, Wissenschaft und Forschung sowie Kultur und Medien.

2/2015

Bibliotheken bewegen! - Imagefilm Öffentliche Bibliotheken NRW

"Laaangweilig?" Aber nicht doch! Der ImageClip zum Motto „eMotion – Bibliotheken bewegen!“ der "Nacht der Bibliotheken" zeigt, was die Öffentlichen Bibliotheken ausmacht: Sie sind ein Ort zum Wohlfühlen, ein Ort, an dem man viel erleben und Spaß haben kann, ein Ort, an dem man sich mit Freunden trifft, und an dem man Medien aller Art nutzen kann. [DER FILM] [zum Download]

4/2015

Neue Projektideen der „Experten für das Lesen“

26 Absolventinnen des Zertifikatskurses „Experten für das Lesen“ des ZBIW – Zentrum für Bibliotheks- und Informationswissenschaftliche Weiterbildung der Fachhochschule Köln präsentierten Anfang März 2015 in Dortmund ihre Abschlussarbeiten und erhielten ein Zertifikat für die erfolgreich abgeschlossene Weiterbildung. [Ideen für die Praxis]

8/2015

Mitgliederversammlung des vbnw in Düsseldorf

Die vbnw-Jahresversammlung fand am Mittwoch, 19. August 2015, in der O.A.S.E., der Teilbibliothek Medizin der Universitäts- und Landesbibliothek Düsseldorf, statt. Andreas Bialas, Mitglied des NRW-Landtags für die SPD-Fraktion, wurde für weiter drei Jahre zum Präsidenten gewählt, Vorstand und Kassenwart wurden entlastet. Erste Reden und Berichte finden Sie hier, detaillierte Informationen zu Workshops und Worldcafé lesen Sie im nächsten ProLibris-Heft.

10/2015

"Schöne Literatur" - Podiumsdiskussion in Düsseldorf

Im Rahmen des Projekts „Schöne Literatur – digital, global und vernetzt“, gefördert durch das Kulturministerium des Landes NRW, lädt die Zentralbibliothek der Stadtbüchereien Düsseldorf zu einer Podiumsdiskussion zum Thema „Sozial, digital, alles egal? Leser, Autoren, Buchbranche und die schöne neue Welt der digitalen Möglichkeiten“ ein. Die Veranstaltung am Dienstag, 24. November, 20 Uhr moderiert der Journalist Daniel Fiene. [mehr]

4/2015

BGH-Urteil zu Leseplätzen - eine Einschätzung

Gute Nachricht für Bibliotheken: das Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) zu elektronischen Leseplätzen im Verfahren der TU Darmstadt gegen den Eugen Ulmer Verlag. [PM BGH] Das Urteil vom April 2015 erlaubt es Bibliotheken, Bücher aus ihrem Bestand zu digitalisieren, um sie den Nutzern an ihren Leseplätzen zur Verfügung zu stellen. Im gleichen Umfang wie bei gedruckten Büchern darf ausgedruckt und auch auf USB-Sticks gespeichert werden, heißt es. Dem steht jedoch u. a. der noch wirksame Rahmenvertrag zur Vergütung von Ansprüchen nach § 52b UrhG entgegen. Oliver Hinte, Vorsitzender der Rechtskommission des dbv schreibt dazu: "Die Entscheidung des BGH (...), wirft mehr Fragen auf, als dass sie Antworten liefert." [mehr dazu] Wissenschaftliche Bibliotheken sollten daher auf eine Anpassung des Rahmenvertrags warten. [PM dbv]

7/2015

Gute Gründe - Flyer jetzt bestellen

In einigen Kommunen in NRW, in denen Landräte und (Ober-)Bürgermeister nicht im Mai 2014 gewählt wurden, stehen am 13. September 2015 Wahlen an. Das heißt für die Öffentlichen Bibliotheken, dass sie sich jetzt zeitnah bemühen sollten, mit den Kandidatinnen und Kandidaten ihrer Kommunen ins Gespräch zu kommen. Der vbnw bietet Hilfestellung an: Den Flyer, der aufzeigt, aus welchen Gründen Kommunen von ihren Bibliotheken profitieren, können vbnw-Mitgliedsbibliotheken jetzt kostenfrei unter geschaeftsstelle@nw.bibliotheksverband.de bestellen oder hier downloaden.

8/2015

Stadtbibliothek Köln ist "Bibliothek des Jahres" 2015

Die Stadtbibliothek Köln wurde vom Deutsche Bibliotheksverband (dbv) zur „Bibliothek des Jahres" 2015 gekürt. Es werde eine Bibliothek geehrt, die mutig mit unkonventionellen Denkansätzen innovative Entwicklungen angestoßen habe, heißt es in der Begründung. Letzte NRW-Preisträger waren die Gefangenenbücherei der JVA Münster (2007) und die Stadtbüchereien Hamm (2005).

5/2016

Neuer Vorstand für LAG Schulbibliotheken

Neue Vorsitzende der Landesarbeitsgemeinschaft Schulbibliotheken ist Bianca Röber-Suchetzki. Sie ist Lese- und Literaturpädagogin ARS (Akademie Remscheid) und BVL (Bundesverband Leseförderung), seit 2007 Mitarbeiterin im Selbstlernzentrum der CJD Christophorusschule Königswinter. Ihre Stellvertreterin ist Dipl. Bibliothekarin Hella Hüwels, die Leiterin des Selbstlernzentrums. [mehr]

4/2015

Vorgestellt: Das Projekt "Schnellsuche NRW"

Mit drei Projektbibliotheken (Bielefeld, Dortmund, Düsseldorf) startet das vom Land Nordrhein-Westfalen geförderte Projekt "Schnellsuche NRW". Mitte April 2015 wurde es in der Stadt- und Landesbibliothek Dortmund vorgestellt und fand großes Interesse: Rund 70 Bibliotheksleitungen informierten sich. [mehr]

5/2015

„Lesen macht stark: Lesen und digitale Medien“ – Anträge bis 15. Mai 2015!         

Bis zum 15. Mai 2015 können Bibliotheken Projektanträge für „Lesen macht stark: Lesen und digitale Medien“ über www.buendnisse-fuer-bildung.de einreichen. Das Projekt „Lesen macht stark: Lesen und digitale Medien“ erweitert in sechs altersgerechten Aktionen die klassische Leseförderung mit digitalen Angeboten. Dabei steht eine kreative Mediennutzung der jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer an erster Stelle. Ausgangspunkt ist immer ein (vor)gelesener Text. Dieser dient als Grundlage für eine gemeinsame Weiterentwicklung mit Hilfe von digitalen Medien, Social Media Anwendungen, Gaming, Geo- oder Edu-Caching sowie Film- oder Hörspiel-Projekten. Durch die Einbindung bekannter digitaler Medien und medialer Formate erhalten die Kinder und Jugendlichen im Alter von drei bis 18 Jahren einen leichten und spielerischen Zugang zum Lesen.

Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen
vbnw
dbv Deutscher Bibliotheksverband