Online-Ausleihe

Online ausleihen liegt im Trend: In den NRW-Bibliotheken können Mitglieder sich übers Internet rund um die Uhr digitale Bücher, Hörbücher und Zeitschriften ausleihen. Auch Sprachkurse, Tigerbooks, Angebote zum Streamen von Musik oder Filmen gibt es in einigen Bibliotheken. | Foto: Lacie Slezak, unsplasch [mehr]

SchreibLand NRW

Trotz der Pandemie führten 2020 52 NRW-Bibliotheken teilweise in digitaler Form vom Land geförderte Schreibwerkstätten durch, 2021 waren es um die 70. Mit dem Projekt „SchreibLand NRW“ unterstützen das Literaturbüro NRW und der vbnw Kinder und Jugendliche dabei, das Handwerk des Schreibens zu erlernen. [mehr]

"... mitmischen!"

Am 19. März 2021 fand unter dem Motto: "... mitmischen!" die erste digitale "Nacht der Bibliotheken" statt. Alle zwei Jahre organisiert der vbnw diese größte Lobbyveranstaltung der NRW-Bibliotheken, bei der 200 Bibliotheken vielfältiges Programm anbieten. Seit 2019 machen auch die Bibliotheken in Schleswig-Holstein mit. Die nächste "Nacht der Bibliotheken" wird im Frühjahr 2023 stattfinden. [mehr]

Bibliotheken bewegen!

Öffentlichen Bibliotheken sind Lieblingsorte: Hier kann man sich wohlfühlen, Spaß haben, spielen, Freunde treffen und Medien aller Art nutzen. [Film zum Download]

12/2020

Elke Büdenbender ist Schirmherrin der Nacht der Bibliotheken

Elke Büdenbender, Ehefrau von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, hat die Schirmherrschaft über die „Nacht der Bibliotheken“ 2021 übernommen. Ein Grund dafür ist das Motto "Mitmischen!", unter dem die landesweite Veranstaltung steht, und das Elke Büdenbender am Herzen liegt. Der Verband der Bibliotheken des Landes Nordrhein-Westfalen freut sich sehr! Die "Nacht der Bibliotheken" wird am 19. März 2021 nicht nur in NRW, sondern auch in Schleswig-Holstein stattfinden.

11/2020

vbnw-Mitglieder wählten neuen Vorstand

Am 12. November 2020 haben die Mitglieder des vbnw mittels Hybridverfahren ihre Jahresversammlung an der ULB Düsseldorf abgehalten. Ab dem 1. Januar 2021 wird neben dem wiedergewählten Vorsitzenden für die Öffentlichen Bibliotheken, Dr. Johannes Borbach-Jaene, Direktor der Stadt- und Landesbibliothek Dortmund, nun Dr. Ulrich Meyer-Doerping-haus, Direktor der Universitäts- und Landesbibliothek Bonn die Wissenschaftlichen Bibliotheken in der Doppelspitze des Verbandes vertreten. » Zur Pressemitteilung 

11/2020

vbnw-Stellungnahme zu IT-Infrastruktur in ÖBs

In seiner jüngsten Stellungnahme appelliert der vbnw an die Ministerien für Kultur und Wissenschaft sowie für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie, dass ein digitales Angebot durch die Öffentlichen Bibliotheken (ÖBs) nur möglich sein kann, wenn der Netzausbau auch dort ankommt. Der Verband verweist an dieser Stelle noch einmal auf die im Sommer erfolgte Umfrage der Fachstelle zur IT-Infrastruktur mit enttäuschenden Ergebnissen. Fazit: Es gibt einiges zu tun. » Zur Stellungnahme des vbnw

11/2020

Trotz Corona: Großer Run auf SchreibLand-Werkstätten 2021

Schon in der ersten Bewerbungsrunde haben sich 60 NRW-Bibliotheken gemeldet, die im Rahmen des Projekts SchreibLand NRW Schreibwerkstätten für Kinder und Jugendliche anbieten wollen. Insgesamt wird das Ministerium für Kultur und Wissenschaft 2021 sogar 80 Werkstätten fördern. SchreibLand NRW wird vom Literaturbüro NRW e. V. organisiert und vom vbnw unterstützt. Wegen der Corona-Einschränkungen ist es möglich, Werkstätten auch in digitaler Form durchzuführen. [Förderkriterien]

8/2020

Mit neuen Regeln: NRW-Bibliotheken wieder geöffnet

Die meisten Bibliotheken in NRW sind wieder geöffnet. Informationen darüber, was beim Besuch zu beachten ist und welche Services genutzt werden können, finden sich auf der Webseite Ihrer Bibliothek. Das gilt auch für die zeitlich begrenzten "Digi Abos für alle", die während der Zeit des Shutdowns intensiv genutzt wurden. Mit dem "Digi-Abo für alle" ermöglich(t)en Bibliotheken auch Nicht-Kunden ihrer jeweiligen Gemeinde den Zugriff auf ihre digitalen Angebote.

6/2020

Zwei Bibliotheken des Jahres 2020 ausgezeichnet

In diesem Jahr zeichnen der Deutsche Bibliotheksverband (dbv) und die Deutsche Telekom Stiftung gleich zwei herausragende Bibliotheken in Deutschland aus: Den mit 20.000 Euro dotierten nationalen Bibliothekspreis erhält die „TIB – Leibniz-Informationszentrum Technik und Naturwissenschaften und Universitätsbibliothek“ in Hannover. Die Stadtbibliothek Gotha erhält den Preis „Bibliothek des Jahres 2020 in kleinen Kommunen und Regionen“, der mit 7.000 Euro dotiert ist. Die Preisverleihung findet am 24. Oktober 2020 statt. Der vbnw gratuliert ganz herzlich. » Mehr Informationen

Staatsministerin Monika Grütters, Foto: Elke Jung-Wolff

4/2020

Bund startet Soforthilfeprogramm für Bibliotheken

Mit 1,5 Millionen Euro unterstützt Kulturstaatsministerin Monika Grütters ab sofort ein Soforthilfeprogramm für Bibliotheken in ländlichen Räumen. Gefördert werden unter anderem Maßnahmen zur Verbesserung der digitalen Ausstattung und zur Umsetzung zeitgemäßer Bibliothekskonzepte. Für eine Maßnahme können bis zu 25.000 Euro beantragt werden. Das Soforthilfeprogramm ist Teil des Programms „Kultur in ländlichen Räumen“, das sich an Bibliotheken in Gemeinden mit bis zu 20.000 Einwohnern richtet. » Mehr Informationen

2/2020

Land NRW fördert Sonntagsöffnung mit 1,2 Millionen Euro/Jahr

Das Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW hat ein Förderprogramm mit 1,2 Mio. Euro pro Jahr aufgelegt, das Bibliotheken bei der Umsetzung der Sonntagsöffnung unterstützt. Im Fokus steht die Erarbeitung eines Konzepts für die Sonntagsöffnung sowie der Ausbau von Personal. Auch die Konzeptentwicklung einer Veranstaltungsreihe „Sonntags in der Bibliothek“ als  familienfreundliches Kulturprogramm wird gefördert. Bewerben können sich hauptamtlich geleitete Öffentliche Bibliotheken, für das Veranstaltungsprogramm können auch ehrenamtlich betreute Büchereien einen Antrag stellen. » weitere Informationen

3/2020

Informationen des dbv zum Thema "Corona-Virus und Bibliothek"

Müssen zurückgegebene Medien desinfiziert werden? Sollen Bibliotheken schließen? Die Frage, wie sie angemessen mit der Gefährdung durch das Corona-Virus umgehen sollen, stellt sich auch den Kolleginnen und Kollegen in den Bibliotheken. Natürlich gilt, as die zuständige Dienststelle (Hochschulleitung, Kommune) vorgibt. Der Deutsche Bibliotheksverband e. V. (dbv) hat eine Information zum Thema herausgegen. Außerdem kann man sich auf den Blogs Bibliothekarisch.de und Yourpart.eu orientieren.

1/2020

dbv sucht große und kleine „Bibliotheken des Jahres" 2020

Auch 2020 verleihen der Deutsche Bibliotheksverband e.V. (dbv) und die Deutsche Telekom Stiftung am 24. Oktober 2020 – dem „Tag der Bibliotheken“ – den Preis „Bibliothek des Jahres“. Die Auszeichnung, die 2020 zum 21. Mal verliehen wird, ist der einzige nationale Bibliothekspreis in Deutschland. In 2020 wird erstmals auch die Auszeichnung „Bibliothek des Jahres in kleinen Kommunen und Regionen“ verliehen. Bewerbungsschluss ist der 31. März 2020.  » weitere Informationen

02/2020

Novellierung Urheberrecht: Wissenschaftsorganisationen fordern  Entfristung des Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetzes

Derzeit bereitet das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) Anpassungen des deutschen Urheberrechtsgesetzes (UrhG) vor. Das Ministerium möchte diese Anpassungen mit zwei aufeinander folgenden Gesetzgebungsverfahren umsetzen. Am 15. Januar hat es einen Diskussionsentwurf für das erste der beiden geplanten Verfahren veröffentlicht. Der deutsche Gesetzgeber hat 2017 durch das Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetz mit der Neuformulierung der sog. Schrankenbestimmungen zugunsten von Bildung und Wissenschaft die Rechtssicherheit deutlich erhöht. Er hat jedoch den Geltungszeitraum dieser Schrankenbestimmung bis zum 28. Februar 2023 befristet. Diese Befristung steht im Widerspruch zu der Verpflichtung aus der EU-Richtlinie, die für Forschung und Lehre relevanten Bestimmungen in den §§60a ff. UrhG nicht nur befristet, sondern auf Dauer vorzusehen. Die Allianz der Wissenschaftsorganisationen fordert daher, im Zuge des jetzt geplanten ersten Schrittes der Anpassung die ersatzlose Streichung von § 142 Abs. 2 UrhG, durch den diese Regelungen befristet wurden. » zur Pressemitteilung

Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen
vbnw
dbv Deutscher Bibliotheksverband